Flugtag beim Aeroclub Oestrich-Winkel

Quasi um die Ecke, auf der der anderen Rheinseite, war heute Flugtag beim Aero-Club Oestrich-Winkel. Trotz bescheidener Wetterprognose haben wir es uns nicht nehmen lassen einmal bei den Nachbarn vorbeizuschauen. Und es hat sich gelohnt, gab es wieder schöne Modelle und tolle Flugvorführungen zu bewundern. Andreas Gietz von Carf schaute einmal in seiner Heimatstadt vorbei. Im Gepäck zwei große und einen kleinen Jet. Der große Jet war ein Prototyp mit 30 kg Turbine, den er auch gekonnt vorgeflogen ist. Die SU 27 wollte leider nicht so, bis zum zweiten Versuch drehte der Wind und ein Start war nicht mehr möglich. Wir hätten gerne die Vectorsteuerung bewundert. Das Programm lies ausreichend Zeit auch selber zu fliegen, Zwei Regenschauer führten zu kurzen Pausen, der wechselhafte Wind war jedoch noch zu beherschen. Ein schöner Tag in angenehmer Gesellschaft .

20180520_141705_037

Modellwasserflug Szene etabliert sich in Rheinland-Pfalz

Am zweiten Mai-Wochenende trafen sich die Modellwasserflieger in Biersdorf am See, in der Nähe von Bitburg. Vertreten waren nicht nur Rheinland-Pfälzische Modellflieger sondern die halbe Republik vom Bodensee bis ins Ruhrgebiet. 31 Piloten schrieben sich in die Teilnehmer Liste ein. Bereits am Freitag ging es Mittags los und die Flieger surrten durch die Luft. Der wunderschöne Biersdorfer See und die tolle Aussichtsterasse bei Ferdis Bootshaus bildeten die Kulisse für diese Veranstaltung. Das schöne Wetter am Freitag und Samstag führte dazu das auch sehr viele Zuschauer sich sowohl die Modellflugzeuge als auch die Flugvorführungen anschauten. Zusehen gab es in der Tat auch tolle Modelle, Organisator Hans-Jürgen Götte stellte seine originalgetreue DO X mit über 2m Spannweite und einem Abfluggewicht von 10kg aus, der Erstflug des Originals fand am 12. Juli 1929 statt. Leider klappte der Erstflug einer komplett selbstgebauten DHC2 Beaver mit 2,6m Spannweite und 8kg Abfluggewicht nicht und das Modell stürzte nach ein paar Metern ins Wasser und wurde stark beschädigt. Der Erbauer trug es mit Fassung, schade für das wunderschöne Modell. Als weiteren Leckerbissen konnte man 2 Italienische Macchi-Castoldi MC72 bewundern. Dieses Wasserflugzeug hält bis zum heutigen Tag den Geschwindigkeitsweltrekord für Propeller getrieben Flugzeuge mit 709,2 km/h. Entsprechen rasant war auch der Auftritt der beiden Modelle, gekonnt durch die Luft bewegt von Martin Thiel und Gerd Rudolph. Erwähnenswert neben den vielen kleinen und großen Modellfliegern waren noch zwei zweimotorige de Havilland DHC-6 Twin Otter, die mit schönen zweimotorigen Sound und einem wunderschönen Flugbild auf sich aufmerksam machten. Das Interessante am Modellwasserflug ist nicht das fliegen an sich sonder der Start und die Landung auf dem Wasser, hier ist schon sehr viel Fingerspitzengefühl notwendig um das wie bei den großen Vorbildern hin zu bekommen. Teilweise war es sehr windig, was dazu führte das doch einige Modelle ins Wasser gefallen sind. Ein Bergungsteam des DLRG sorgte dafür das die Flieger schnell wieder am Land waren und trockengelegt werden konnten, Elektronik mag halt keine Feuchtigkeit. Dauerregen am Sonntag beendete die Veranstaltung dann leider recht schnell, allerdings ohne den Teilnehmern die Laune zu verderben, dafür waren die beiden vergangenen Tage einfach zu schön. Fazit: viel Spaß und gute Laune bei tollen Rahmenbedingungen am Biersdorfer See wir kommen gerne wieder.

Wind aus nordost…

Vom nordost Wind am Wochenende, der fast im 90° Winkel zur Bahn stand, haben wir uns nicht irritieren lassen. Herrlicher blauer Himmel, sommerliche Temparature und eine super Stmmung. Wir hatten wieder viel Spaß, was will man mehr…

Flugleiterschulung in Platten

In Platten an der Mosel, fand heute ein DMFV Flugleiterlehrgang statt, bei dem wir mit 3 Mitgliedern vertreten waren. Aufgrund zahlreicher Änderungen im Luftverkehrsgesetz war es wiedermal notwendig den Wissensstand zu aktualisieren. An gut gewählter Stelle wurde der trockene Stoff von Rechtsanwalt Carl Sonneschein in lockerer Form vermittelt. Man lernt immer wieder was dazu..

Saisoneröffnung der Wasserflieger am Bodensee

Der Wetterbericht versprach bestes Wetter am Bodensee und es kam wie versprochen, er zeigte sich von seiner besten Seite. Sonne satt und wenig Wind, tolle Bedingungen um die Wasserflugsaison zu eröffnen. Ca 30 Piloten folgten dem Ruf von Bernd Schweikhardt nach Hagnau. Ein internationales Team an RC-Piloten zeigte was mit den Modellflugzeugen möglichg ist. Gekonnt in Szene gesetzten Flugmanövern, als auch Modellbau vom Feinsten wurde den zahlreichen Zuschauern geboten, absolut sehenswert. Zur Rettung der Modelle stand ein Ruderboot zur Verfügung, was teilweise rege genutzt wurde. So mancher Landeanflug endete in den hohen Wellen vorbeifahrender Schiffe. Ein tolles Wochenende, das wieder viel zu schnell vorbei war. Danke an Bernd für die Orga!

Soun1

Wasserflug in Holland

Die erste Veranstaltung im Wasserflug 2018 fand für uns am Wochenede in der Nähe von Venlo statt. Leo Martens oragnisierte diese Flugveranstaltung in Horst (NL) direkt neben dem Parkhotel, somir war für die wichtigen Dinge im Leben gesorgt, Wasser zum Fliegen und die passende Verpflegung . 30 Teilnehmer hatten sich zum Wasserflug angemeldet, ich glaube schlußendlich waren es noch ein paar mehr. Man kann schon von Internationale Besetzung reden, Holländer, Belgier und Deutsche. Bei schönem Wetter erlebten wir eine sehr angenehme Veranstaltung und konnten auch ausgiebig fliegen. Leider hatte Gerd Pech und büßte seine Macchi MC72 ein. Zwei Flieger auf dem Wasser und ausgerechnet die treffen sich in der Luft, sehr sehr Schade, auch für den holländischen Kollegen. Glücklicherweise waren zwei Taucher zufällig vor Ort und beförderten die Motorhaube mit Motor und Regler wieder an die Wasseroberfläche, sonst wäre es ein Totalverlust gewesen. Was solls nicht lange darüber nachdenken und weiter gehts. Vielen Dank an Leo Martens für die Organisation, wir haben uns bei euch sehr wohl gefühlt .

Erster Arbeitseinsatz in der Saison 2018

Hervorragendes Wetter zum ersten Arbeitseinsatz auf unserem Fluggelände lockte 18 Helfer an und ruckzuck war die Arbeit geschafft. Lutz kümmerte sich wieder um unseren Rasentraktor der uns im letzten Jahr öfters im Stich gelassen hat, ohne ihn wäre der Gutbrod vermutlich schon länger Alteisen. Hier werden wir bald Ersatz beschaffen müssen. Der Riss in unserer Startbahn wurde durch Detlef und Gerd fachmännisch verschlossen. Georg sorgte für die notwendige Verpfegung zum Abschluß der Arbeiten. Hinterher war noch ausgiebig Zeit um in Ruhe ein paar Runden mit dem Flieger zu drehen, Bei dem schönen Wetter gab es sogar ausreichend Thermik um im Segelflieger eine längere Zeit oben zu bleiben. Vielen Dank an die engagierten Helfer.

Hang-Segelflug bei den 4-Tälern

Schönestes Wetter erwartete uns beim Hang-Segelfliegen auf dem 293m hohen Wurschberg zwischen Oberheimbach und Oberdiebach oberhalb des Rheintales. Der MFG Viertäler e.V. hatte zur Eröffnung der Flugsaison eingeladen. Leider ließ der Wind etwas zu wünschen übrig, so dass Segler ohne Motor heute keine Chance hatten. Die kalte Luft im Tal sorgte dafür das die Modelle stark an Höhe verloren. Mit Motor war es kein Problem wieder hoch zu kommen und oben zu bleiben. Die Sonne gab uns einen Vorgeschmack auf den kommenden Frühling, so dass wir einen wunderbaren Nachmittag im Freien verbringen konnten. Vielen Dank an Kai Saueressig für die Einladung.

Abschluß der Hallensaison

Eigentlich war das Wetter zum Hallenfliegen viel zu schön, aber wir hatten den Termin schon vor Wochen angesetzt und absagen wäre für die Anwesenden nun auch nicht so toll gewesen. Das Problem, wir bekommen die Halle in Waldalgesheim nur einmal im Jahr kostenlos zur Verfügung gestellt. Entweder vor oder nach der Fasenacht. Obwohl die Beteiligung recht gering war hatten wir trotzdem viel Spaß, das hatte den Vorteil man konnte ausgiebig fliegen. Die Bilder von Klaus Broßler sprechen eigentlich für sich. An Klaus nochmals vielen Dank für die schönen Fotos. Heute folgen wir der Einladung zum Hang-Segelfliegen in Oberdiebach auf dem Wurschberg. Die Kollegen vom MFG Viertäler e.V. möchten die Saison eröffnen. Da sind wir gerne dabei IMG_3866